Das Kize

Historie

Das Kinderzentrum Maulbronn e.V. mit seiner Klinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie wurde auf Initiative von Herrn Dr. Dieter Spieth, Arzt für Allgemeinmedizin in Maulbronn, ins Leben gerufen.

Nach seiner Vision sollte das Kinderzentrum Maulbronn eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche mit frühkindlichen Schädigungen und Störungen werden, welche sich der Frühdiagnose, Frühtherapie, Frühförderung und Pädagogik widmet. Neben dem Anliegen den Kindern und Jugendlichen ein möglichst eigenständiges Leben zu ermöglichen, sah Dr. Spieth zum anderen die Notwendigkeit die Not der Familien zu lindern, indem eine adäquate medizinische und therapeutische Versorgung bereitgestellt wird.

Die Klinik wurde schließlich am 20. Mai 1979, unter der ärztlichen Leitung von Dr. Dieter Lensing-Hebben eröffnet, und ist von Beginn an Mitglied im Diakonischen Werk der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Das interdisziplinare Team des Kinderzentrums wird seitdem von einer/m TheologIn ergänzt.

Bereits 1972 wurde die Christophorushilfe e.V., der Förderverein für das Kinderzentrum Maulbronn, gegründet. Als völlig selbstständige und gemeinnützige Organisation unterstützt sie seither das Kinderzentrum sowohl finanziell durch Spendenaktionen wie auch ideell durch ihre Öffentlichkeitsarbeit.

Seit 1983 gibt es im Kinderzentrum Maulbronn einen Sonderschulkindergarten sowie eine Sonderschule für Kranke, innerhalb derer jedes Kind während des stationären Aufenthalts, entsprechend seiner Fähigkeiten individuell, gefördert wird. Neben dem pädagogischen Auftrag erfüllen die Pädagogen und Erzieher einen wichtigen Beitrag im interdisziplinären Team und spielen eine wichtige Rolle bei der Beurteilung der Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen.

1985 findet ein Wechsel der Klinikleitung statt und Prof. Dr. Hans Dieter Karch wird der neue Chefarzt des Kinderzentrums Maulbronn.

1986 wird das Kinderzentrum Maulbronn e.V. in eine gemeinnützige GmbH übergeführt.

Bereits 1990, also elf Jahre nach Inbetriebnahme des Kinderzentrums, wurde die Erstellung eines Erweiterungsbaus diskutiert. Zwischen 1993 und 1995 entstand schließlich ein Anbau, in welchem die Klinikschule, neue Therapieräume sowie der lang ersehnte Fortbildungsbereich für medizinische und pädagogische Heilberufe untergebracht wurden.

Nach 22 Jahren als Chefarzt verabschiedet sich Prof. Dr. Dieter Karch 2007 in den Ruhestand und übergibt die ärztliche Leitung an Prof. Dr. Rainer Blank, welcher im September 2007 seine Tätigkeit im Kinderzentrum aufnimmt.